So funktioniert der Luftreiniger

So funktioniert der Luftreiniger

« Saubere Luft in geschlossenen Räumen »

Nichts ist schöner und wird als angenehmer empfunden als ein Spaziergang an der frischen Luft. Wälder und Wiesen, Flussufer oder Seen und große Parkanlagen hellen die Stimmung auf und lassen uns sprichwörtlich „frei durchatmen“. Doch einen Großteil des Tages und somit einen nicht unbeträchtlichen Teil unseres Lebens verbringen wir in geschlossenen Räumen und atmen Luft, die  durch Feinstaub und anderen gesundheitsschädliche Partikel belastet ist.

Was ein Luftreiniger für die Gesundheit tun kann

Seit einiger Zeit sind Ionisatoren und Luftreiniger vermehrt in Bürogebäuden, in privaten Häusern und Wohnungen zu finden. Schimmel, Viren, Bakterien und Pollen, aber auch Rauch belasten das Immunsystem und wirken sich nachhaltig auf das Wohlbefinden und die Atemwege aus. Die Funktionsweise von Luftreinigern macht dieser Problematik ein Ende und sorgt dafür, dass Sie saubere Luft einatmen.

blueair-pro-xl-luftreiniger-mit-partikelfilter

Das Ausgangs-Konzept für die Funktionsweise ist simpel und basiert auf einen Ventilator, der die Luft ansaugt und sie durch das Filtersystem z. B. einen Aktivkohle- oder Hepa-Filter befördert. Je größer dieser Ventilator ist, desto mehr Luftmengen kann er befördern. Im Idealfall nimmt dieser Filter selbst feinste Schadstoffe auf. Je nachdem, welche Filter der Reiniger beinhaltet – viele  moderne  Modelle beinhalten mehrere Systeme – wird die Luft von bestimmten Schadstoffen  gereinigt. Zuerst kommt dabei in der Regel  ein Gitter oder Fließ als Vorfilter zum Einsatz. Dieser hält die gröbsten Verunreinigungen wie  Haare,  Staubflocken oder kleine Insekten auf. Sind diese entfernt, geht es daran, auch feine  Partikel zu filtern, wofür es spezielle Filter gibt.

honeywell-luftreiniger-hepa-ha-150e-mit-aktivkohlenstoff-vorfilter-und-true-hepa-filterHepa-Filter oder Aktivkohlefilter?

Beim Hepa-Filter handelt es sich um einen Schwebstofffilter, der vor allem in Haushalten mit Allergikern Vorteile bringt. Hepa steht für High Efficiency Particulate Air und beschreibt einen zuverlässigen Hochleistungsfilter. Hausstaubmilben und deren Kot sowie Pollen, Bakterien werden vom Hepa-Filter zuverlässig aufgenommen und vollständig aus der gefilterten Luft entfernt.

Allerdings nehmen Hepa-Filter keine Gerüche oder Rauch auf und sind auch bei Gasen nur bedingt geeignet, sodass sich in diesem Fall ein Modell mit Aktivkohlefilter besser eignet.

Ein Aktivkohlefilter muss wie auch der Hepa-Filter in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, da er sonst an Reinigungswirkung verliert und die Luft nicht vollständig von Schadstoffen und unangenehmen Gerüchen befreit.

So funktioniert ein Hepa-Filter

blueair-650e-partikelfilter-luftreiniger-mit-leistungsfaehigem-hepa-silent-filterDer Filter ist ein engmaschiges Fasernetz, bei dem die einzelnen Fasern eine unregelmäßige Anordnung haben. Dabei werden verschiedene Effekte genutzt, um auch kleinste Teile zu fassen. Der Sperreffekt sorgt dafür, dass kleinste Partikel aufgrund einer geringen Masse dem Luftstrom folgen. Kommen Sie zu nah an die Fasern, bleiben sie dort hängen. Große Partikel hingegen sind träge und können dem Luftstrom nicht folgen, wenn er die Richtung ändert. Die Kleinteile setzen ihre Richtung fort und prallen gegen die nächsten Fasern.

Der  Diffusionseffekt entsteht bei den allerkleinsten Partikeln. Ihre Bewegung wird durch den Zusammenprall mit anderen Gasmolekülen bestimmt. Auf diese Weise ändern sie immer wieder die Richtung, bis sie irgendwann an den Fasern hängen bleiben.

Ist ein Ionisator ein Luftreinigungsgerät?

Ionisatoren sind eine spezielle Art der Luftreiniger. Beim Ionisator handelt es sich um einen Luftreiniger, der auf einer anderen Basis als klassische Modelle mit Aktivkohle- oder Hepa-Filter funktioniert. Der primäre Unterschied begründet sich in der Stromzufuhr, da ein Ionisator mit Normal- beziehungsweise Wechselstrom betrieben wird. Ionisatoren verfügen nicht über einen Filter, wodurch sie jederzeit einsatzbereit sind und ohne einen Filtertausch funktionieren. Ionisierte Luft wird durch die Lunge besser aufgenommen, wodurch die Freisetzung von Histamin in den Atemwegen verringert wird. Histamin ist der allergieauslösende Botenstoff, der unter anderem für Hustenreiz und eine geringere Sauerstoffaufnahme im Blut sorgt.

daikin-luftreiniger-mck-75j-mit-zuschaltbarem-ionisator-silber-schwarz

Gerade in straßennah gelegenen Wohnungen und in der Großstadt ist ein Ionisator der ideale Luftreiniger, da die Konzentration von Ionen in geschlossenen Räumen sehr niedrig ist. Ionisatoren saugen zuverlässig Rauchgeruch auf und sorgen für spürbar reine Luft. Allerdings gilt zu beachten, dass nur der Geruch, nicht aber die schädlichen Substanzen aus dem Zigarettenrauch ionisiert und vom Gerät aufgenommen werden.

So funktioniert die Ionisierung

Von Ionisation spricht man, wenn durch sehr hohe elektrische Ladung und  Spannung neutrale und positiv geladene Molekülen negativ  geladen werden – die  Negativ-Ionen entstehen. Die sich in der Luft befindlichen Staubartikel sind positiv geladen.

blueair-503-rauchstoppfilter-luftreiniger-mit-ionisator

Da sich bekanntermaßen gegensätzliche Ladungen anziehen, haften sich die Ionen an die Partikel. Diese werden so schwerer und  können von der Luft nicht mehr getragen werden. Sie sinken zu Boden. Je mehr Ionen in der Luft sind, desto reiner wird sie. Eine Filterfunktion ist daher beim Ionisator nicht notwendig.

Die verschiedenen Modellreihen von Blueair

Der Hersteller Blueair wartet mit einem besonders breit gefächerten Portfolio unterschiedlicher Luftreiniger auf. Als Interessent steht man vor der schwierigen und wichtigen Frage, welche Serie sich anhand des Einsatzbereichs und der besonderen Anforderungen an die Raumluft eignet. Ob Sense, Classic oder Pro, die Modelle überzeugen mit Leistungsstärke und einem erstaunlich leisen Betrieb. Auch in Punkto Energieverbrauch überzeugen Blueair Luftreiniger mit Effizienz. Es gibt spezielle Reiniger bei Pollenallergien und Modelle, mit denen beispielsweise Räume in Raucherhaushalten geruchsneutralisiert und von schädlichen Partikeln befreit werden.

blueair-pro-l-luftreiniger-mit-smokestop-rauchstoppfilterWer auf Hausstaub oder Tierhaare allergisch reagiert, kann beispielsweise mit einem Modell der Serie Pro Vorteile erhalten und sich auf maximale Funktionalität in der Beseitigung allergieauslösender Substanzen verlassen. Vor allem die Funktionsweise des Hepa-Filters ist hier erwähnenswert, da dieser in allen Serien in einem separaten Gehäuse integriert ist und so keinerlei Gefahr beim Austausch des Filtermaterials darstellt. Smokestop Modelle arbeiten mit Aktivkohlefilter, da dieser Rauch besonders sorgfältig aufnimmt und nicht nur den Geruch, sondern auch die Schadstoffe im Filtermaterial speichert.

Tipp: Entscheidung für Filtersystem oder Ionisator nach Bedarf treffen

Jeder Luftreiniger von Blueair oder IQAir überzeugt durch Qualität und hochwertige Produkteigenschaften. Das schließt aber nicht ein, dass sich automatisch jedes Modell für jeden Anspruch eignet. Um richtig zu wählen und eine Entscheidung anhand des Bedarfs zu treffen, sollte man anhand folgender Kriterien abwägen.

  • Wofür wird das Gerät benötigt?
  • Herrschen gesundheitliche Beschwerden, beispielsweise Allergien oder Asthma vor?
  • Welche Partikel sollen gefiltert werden?
  • Wie groß ist der zu filternde Raum?

Ein Ionisator oder ein Reiniger mit Aktivkohle- beziehungsweise Hepa-Filter ist in seiner Leistung davon abhängig, wie viel Luft gefiltert und von Schadstoffen befreit werden muss. Aus diesem Grund gibt es ganz unterschiedliche Ausführungen, die vom Hersteller anhand der Filtermenge pro Stunde empfohlen werden.

© Gina Sanders / Fotolia.com
© Gina Sanders / Fotolia.com

Auch wenn Ionisatoren oder Luftreinigungsgeräte für gutes Raumklima sorgen, ersetzen sie das Lüften nicht. Um einen wirkungsvollen Sauerstoffausgleich zu erhalten, müssen die Fenster regelmäßig geöffnet werden.

blueair-sense-polar-white-luftreiniger-mit-partikelfilterUm eine Belastung durch CO2 und anderweitige Schadstoffe von der naheliegenden Straße oder einem Gewerbegebiet muss man sich nicht sorgen, wenn man einen Reiniger installiert und sich für einen hochwertigen Filter oder die Vorteile der Ionisierung entschieden hat. Die Vorteile von Luftreinigern sind vielseitig, sofern man bei der Entscheidung persönliche Ansprüche und den Einsatzbereich einfließen lässt. Modelle von Markenherstellern sind zu bevorzugen und überzeugen durch Leistung, leise Betriebsgeräusche und eine effektive Filterung der schädlichen Partikel in der Raumluft. Gesunde Luft steigert das Wohlbefinden und trägt zur Vermeidung von Infektionen und Allergien bei.

So funktioniert der Luftreiniger
Bewerten