Schneller und zuverlässiger Versand Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0

Luftwäscher: Luftreiniger mit Wasser

Entlasten Sie Ihre Schleimhäute ✔ Steigern Sie Ihr Wohlbefinden ✔ Besonders in der Heizperiode ✔.

Luftwäscher arbeiten mit der Reinigungskraft von Wasser. Raumluft wird an einem rotierenden Wasserfilm vorbeigeführt. Dieser reinigt die Luft von kleinen Teilchen, Allergenen und Schadstoffen. Weiterhin regulieren und verbessern Luftwäscher das Raumklima. Das ist vor allen Dingen im Winter von großem Vorteil, während der Heizperiode.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
 
Boneco Luftwäscher W1355A

Boneco Luftwäscher W1355A

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage

Luftwäscher für Zuhause oder im Büro. Das Kombigerät 1355N bietet Luftreinigung und Luftbefeuchtung in einem, ist leicht zu reinigen und zu bedienen.
259,00 €
 
Boneco Luftwäscher 2055D (digital)

Boneco Luftwäscher 2055D (digital)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Tage

Luftwäscher 2055D mit digitaler Steuerung die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren. Der Boneco Luftwäscher filtert Hausstaub, Pollen und Allergene mit Wasser.
369,90 €
 
Boneco Luftwäscher 2055 (analog)

Boneco Luftwäscher 2055 (analog)

Lieferzeit 7-12 Tage  

Luftreinigung mit Wasser, ganz natürlich ohne chemische Zusätze. Der Luftwäscher 2055 filtert Pollen, Allergene, Hausstaub und bietet optimale Luftfeuchtigkeit.
289,00 €
 
Sharp KCA50EUW Plasmacluster-Luftreiniger

Sharp KCA50EUW Plasmacluster-Luftreiniger

Lieferzeit auf Anfrage  

Der Sharp Luftwäscher bietet Raumluft so sauber, vitalisierend wie in den Bergen oder Wäldern und lässt uns frische Atemluft einatmen - die Lösung für Ihr Zuhause.
459,90 €
 
Sharp KCA40EUW Plasmacluster-Luftreiniger

Sharp KCA40EUW Plasmacluster-Luftreiniger

Lieferzeit auf Anfrage  

Die spezielle Filter-Technik ermöglicht, dass der Sharp Luftwäscher mit der zuschaltbaren Luftbefeuchtung, angenehm saubere und gesunde Luft produzieren kann.
399,90 €

Waschmaschine für die Luft: Wie Luftwäscher funktionieren

LuftwäscherLuftwäscher nutzen Wasser als natürlichen Filter. Im Inneren eines Luftwäschers drehen sich mehrere Scheiben in einem Wasserbad. Auf den rotierenden Scheiben bildet sich ein dünner Wasserfilm, der effektiv Staubpartikel, Pollen, Tierhaare und weitere Schwebeteilchen aufnimmt. Im Gegensatz zu klassischen Luftreinigern verwenden Luftwäscher also keine Filter für die Luftreinigung, sondern nutzen stattdessen die Bindungskraft von Wasser. Demnach werden bei dieser Technik auch keine Filter ausgetauscht, sondern nur von Zeit zu Zeit das Wasser.

Luftwäscher können noch mehr: Sie reinigen die Luft nicht nur, sondern befeuchten sie auch! Die am Wasser des Luftwäschers vorbeiströmende Luft wird automatisch mit Feuchtigkeit angereichert, bevor sie wieder der Raumluft zugeführt wird. Dies ist besonders im Winter von Vorteil, wenn die Heizung läuft und die Atemluft austrocknet.

Qual der Wahl: Luftreiniger mit Filter oder mit Wasser?

Klassische Luftreiniger arbeiten mit einem Filtersystem, das in der Lage ist, kleinste Teilchen und Allergene mit einem sehr hohen Wirkungsgrad aus der Luft zu entfernen. Das wichtigste Bauteil dieser Luftreiniger ist in der Regel ein HEPA Filter (mit einem Abscheidegrad von 99,95% bis 99,995%). Luftreiniger, die mit Wasser als Filtermedium arbeiten, sind zwar weniger effizient bei der Luftreinigung, aber liefern immer noch sehr gute Ergebnisse. Sie filtern in der Regel mehr als 95% aller Schwebeteilchen aus der Luft und sind auch zuverlässig bei der Neutralisierung von Hausstaub, Pollen oder anderen Allergenen.

Gegenüber Luftreinigern mit Filtersystem fällt bei Luftwäschern der Filterwechsel weg. Lediglich das Wasser muss von Zeit zu Zeit ausgetauscht und der Luftwäscher selbst halbjährlich bis jährlich gereinigt werden. Des Weiteren befeuchten Luftwäscher die Atemluft gleich mit und sorgen dafür im Winter für ein gesünderes Raumklima. Dies ist besonders bei trockenen Schleimhäuten von Vorteil und hilft oft auch gegen trockene Augen.

Luftreiniger auf Wasserbasis scheinen auf den ersten Blick über mehr Vorteile als klassische Luftreiniger zu verfügen, doch das ist nur die halbe Wahrheit. Klassische Luftreiniger entfernen nämlich mehr und wesentlich schneller Schadstoffe und Verunreinigungen aus der Atemluft als Luftwäscher. Das gilt besonders für Kleinstpartikel, aber speziell auch für Rauch, Gase und Gerüche, die Luftreiniger mit kombinierten Filtersystemen mit zusätzlichem Aktivkohlefilter sehr gut einfangen können. Für welches System soll man sich also entscheiden: Luftreiniger mit Filter oder mit Wasser?

Entscheidungshilfe vor dem Kauf: auf den Einsatzzweck kommt es an!

➤ Welche Schadstoffe wollen Sie aus der Raumluft entfernen?

➤ Wie gut soll/muss die Leistung sein?

➤ Wie wichtig ist Ihnen eine zusätzliche Befeuchtung der Luft?
Inwieweit spielt der Preis eine Rolle

➤ Welches Luftreinigungsgerät das Richtige für Sie ist – klassischer Luftreiniger oder Luftwäscher –finden Sie anhand der folgenden Fragestellungen heraus.

1. Welche Schadstoffe wollen Sie aus der Raumluft entfernen?

Beide Luftreinigungsgeräte befreien die Luft von größeren Schwebeteilchen wie Hausstaub, Pollen, Schimmel, Tierhaaren und Milbenkot. Sehr feine Teilchen wie Feinstaub, Smog, Rauch, Ruß oder Gerüche, ebenso wie Bakterien oder Viren, werden von klassischen Luftreinigern allerdings deutlich besser aufgefangen, als von Luftwäschern.

2. Wie gut soll/muss die Leistung sein?

Klassische Luftreiniger verfügen über einen deutlich höheren Abscheidegrad als Luftwäscher, d.h. sie liefern eine bessere Filterleistung. Darüber hinaus ist der Luftdurchsatz bei klassischen Luftreinigern höher. Die Raumluft wird also schneller und öfter gereinigt. Ein hoher Abscheidegrad und guter Luftdurchsatz sind besonders für Allergiker wichtig, die ihre Raumluft möglichst gut und schnell von allergieauslösenden Stoffen befreien wollen. Luftwäscher bieten zwar ebenfalls eine gute Filterleistung, aber eben nicht so gut wie klassische Luftreiniger mit Filtersystem.

3. Wie wichtig ist Ihnen eine zusätzliche Befeuchtung der Luft?

Im Sommer, wenn die Heizung still steht und regelmäßig gelüftet wird, ist die Atemluft ausreichend feucht und das Raumklima ausgeglichen. Eine zusätzliche Befeuchtung kann sogar kontraproduktiv sein, da diese auf Dauer Schimmelbildung begünstigen und sich auch negativ auf die Bausubstanz auswirken kann. Zu trockene Luft ist für die Gesundheit allerdings auch nicht zuträglich und erhöht unter anderem das Erkältungsrisiko. Wie kommt es zu trockener Luft? Im Winter, durch das Einschalten der Heizung. Im Sommer, durch die Benutzung von Klimaanlagen, hauptsächlich in Büroräumen. Wer bei trockener Luft die Luftfeuchtigkeit erhöhen möchte, bekommt mit einem Luftwäscher ein nützliches Werkzeug an die Hand, das gleichzeitig die Luft von Schadstoffen reinigt.

4. Inwieweit spielt der Preis eine Rolle?

Der Aufbau von Luftwäschern ist in der Regel deutlich einfacher als der von klassischen Luftreinigern. Luftwäscher sind daher meist preisgünstiger als Luftreiniger, die mit Filter arbeiten. Findige Ingenieure haben allerdings auch bei diesen Geräten weitere Fortschritte erzielt, so dass mittlerweile einige kostspieligere Luftwäscher auf dem Markt sind, die es fast mit der Filtereffizienz von HEPA Filter aufnehmen können.

Endlich Wettergott spielen: Raumklima verändern

Das Raumklima trägt viel zu unserem Wohlbefinden bei. Ist es zu schwül oder zu trocken, fällt die Arbeit schwer. Eine länger anhaltende Luftfeuchtigkeit über 60% begünstigt Schimmelwachstum. Auch Milben und Keime fühlen sich bei hoher Feuchtigkeit und Wärme wohl, so dass sie sich unter diesen Bedingungen fleißig vermehren. Wenn die Hygrometeranzeige (Ein Hygrometer misst die relative Luftfeuchtigkeit) unter 40% rutscht, dann sprechen wir von trockener Luft. Trockene Luft reizt die Schleimhäute, Atemwege und Augen und erhöht bekanntlich das Infektionsrisiko.

Um ein erfolgreicher Wettergott zu sein, sollten Sie versuchen, ein Raumklima mit einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 60% zu schaffen. Ein Luftwäscher oder ein Luftreiniger mit zusätzlichem Luftbefeuchter helfen dabei, trockene Luft wieder in den optimalen Bereich zu bekommen. Zusätzliche Möglichkeiten sind Pflanzen oder Schalen mit Wasser aufzustellen. Ist die Luft zu schwül, heißt es durchlüften!

Auch Luftwäscher brauchen manchmal Pflege: Ein paar Worte zur Wartung und Reinigung

So wie verschmutzte Anteile der Atemluft in den Filtern eines klassischen Luftreinigers landen, so landen diese Anteile bei einem Luftwäscher im Wasserbehälter. Das Wasser im Wasserbehälter sollte von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden, um einer übermäßigen Verschmutzung vorzubeugen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass sich zu jeder Zeit ausreichend Wasser im Wassertank befindet, damit der Luftwäscher anständig seiner Arbeit nachkommen kann.

Zusätzlich sollte der Luftwäscher mindestens einmal im Jahr als Ganzes gründlich gereinigt werden, um eine Keimbildung zu vermeiden. Besser noch ist eine halbjährliche gründliche Reinigung. Die meisten Hersteller empfehlen darüber hinaus den Zusatz eines Hygienemittels. Dies sorgt für noch mehr Sicherheit gegen Keimbildung und beugt einer ungewollten Vermehrung von Bakterien im Schmutzwasser vor. Interessanterweise verbessert die Zugabe von Hygienemittel auch die Benetzung der rotierenden Innenscheiben mit Wasser, was gleichzeitig die Reinigungswirkung und Befeuchtung der Raumluft durch das Gerät verbessert.

Zuletzt angesehen